Überblick zu Horizont Europa

Horizont Europa gliedert sich in verschiedene Programmteile mit spezifischen Zielsetzungen und Ausschreibungsbedingungen. Dabei gibt es – auch über das Cluster Gesundheit hinaus – viele weitere Fördermöglichkeiten, die wir Ihnen hier vorstellen.

Anschnitt der Erde mit Blick auf Europa vor bestirntem Weltall

1xpert - stock.adobe.com

Horizont Europa ist das Förderprogramm der Europäischen Union (EU) für Forschung und Innovation . Es ist mit einem Budget von 95,5 Milliarden Euro für 7 Jahre (2021-2027) ausgestattet und bietet eine Vielzahl verschiedener Fördermöglichkeiten.

Horizont Europa gliedert sich in verschiedene Programmteile mit spezifischen Zielsetzungen und Ausschreibungsbedingungen. Für Vorhaben im Bereich der Gesundheitsforschung gibt es – neben dem Cluster Gesundheit – eigentlich überall Fördermöglichkeiten, wie wir Ihnen im Folgenden kurz darlegen werden.

Horizont Europa gliedert sich in drei Programmpfeiler:

Wissenschaftsexzellenz

Ziel des Pfeilers „Wissenschaftsexzellenz“ ist die Stärkung und Erweiterung der Exzellenz der wissenschaftlichen Basis der Europäischen Union. Dieser Programmteil ist weitgehend themenoffen, das heißt, Sie können sich in vielen Ausschreibungen mit ihrer eigenen Idee unabhängig von inhaltlichen Vorgaben bewerben. Er bietet Fördermöglichkeiten sowohl für Einzel- als auch für Verbundforschung.  Förderangebote bestehen für die Schaffung von neuem Wissen, Technologien und Lösungen, aber auch für die Unterstützung der Ausbildung und Mobilität von Forschern sowie der Nutzung und Vernetzung von Infrastrukturen.

Der Programmpfeiler besteht aus den Programmteilen:

  • Europäischer Forschungsrat (ERC)
  • Marie-Sklodowska-Curie Maßnahmen
  • Forschungsinfrastrukturen

Globale Herausforderungen und europäische industrielle Wettbewerbsfähigkeit

Ziele dieses Pfeilers sind die Unterstützung und Verbreitung von hochqualifiziertem Wissen, Technologien und nachhaltigen Lösungen, sowie die Stärkung der europäischen industriellen Wettbewerbsfähigkeit, aber auch die Unterstützung und Umsetzung der EU Politiken und Nachhaltigkeitsziele. Der Programmteil bietet überwiegend Förderung für Verbundforschung, in der Partner aus verschiedenen Ländern in einem Projekt zusammenarbeiten.

Eine Antragstellung ist nur in Bezug auf Themen, die in sechs Clustern vorgegeben werden, möglich.

  1. Cluster „Gesundheit“
  2. Cluster „Kultur, Kreativität und inklusive Gesellschaft“
  3. Cluster „Zivile Sicherheit für die Gesellschaft“
  4. Cluster „Digitalisierung, Industrie und Raumfahrt“
  5. Cluster „Klima, Energie und Mobilität“
  6. Cluster „Lebensmittel, Bioökonomie, natürliche Ressourcen, Landwirtschaft und Umwelt“

Zudem ist die Gemeinsame Forschungsstelle (JRC) außerhalb des Nuklearbereichs dieser Säule zugeordnet.

Innovatives Europa 

Ziel dieses Pfeilers ist die Förderung jeder Form von Innovation. Hierzu zählt die Förderung von technologischer Entwicklung sowie von Wissens- und Technologietransfer und von Einführung und Nutzung innovativer Lösungen. „Innovatives Europa“ bietet sowohl offene Ausschreibungen als auch Ausschreibungen zu spezifischen Themen. Es bestehen Fördermöglichkeiten für Verbundprojekte aber auch spezifische Angebote für einzelne Kleine und Mittlere Unternehmen. Diese Säule besteht aus den Programmteilen:

  • Europäischer Innovationsrat (EIC)
  • Europäische Innovationsökosysteme
  • Europäisches Innovations- und Technologieinstitut (EIT)

Mit einem weiteren Förderbereich Erweiterung der Beteiligung und Stärkung des Europäischen Forschungsraums soll die Beteiligung aller Länder der Europäischen Union an Horizont Europa gesteigert, die Zusammenarbeit aller Länder verbessert und der Europäischen Forschungsraum weiterentwickelt werden. Hier finden sich zwei Programmteile:

  • „Ausweitung der Beteiligung und Teilen von Exzellenz“ 
  • „Reformierung und Stärkung des EU-Forschungs- und Innovationssystems“

interaktive Grafik: EU-Büro des BMBF

Auf einen Blick - Aufbau von Horizont Europa

Für jeden Programmteil wurde in Deutschland eine Nationale Kontaktstelle (NKS) benannt, welche Sie über die Spezifika informiert und Sie bei der Antragstellung unterstützt. Durch Klicken auf den jeweiligen Programmteil werden Sie auf die Website der zuständigen NKS mit weiterführenden Informationen weitergeleitet.

Sollten Sie unsicher sein, welcher Programmteil für Ihr Vorhaben der passende ist, sprechen Sie uns an. (link zu Ansprechpartner).

Für übergeordnete Fragestellungen, etwa zu den Beteiligungsregeln oder Fragen der Abrechnung, wenden Sie sich bitte an die deutsche Erstanlaufstelle zum Rahmenprogramm.

Auf unserer Seite "Strategie der EU-Forschungsförderung" finden Sie weitergehende Informationen zum politischen Kontext.

Fördermöglichkeiten für Gesundheitsprojekte

Fördermöglichkeiten für Forschung und Innovation im Themenfeld Gesundheit werden in verschiedenen Programmteilen und Initiativen von Horizont Europa, sowie in anderen europäischen Förderprogrammen angeboten. Der Schwerpunkt liegt sicherlich im Cluster Gesundheit.

Sollten Sie eine Projektidee haben, aber unsicher sein, welcher Programmteil für Ihr Vorhaben der passende ist, sprechen Sie uns gern an.